Berichte
 
 
2015 Jahreshauptversammlung
------------------------------------------

Am 28.2.2015 haben wir unsere Jahreshauptversammlung 2015 abgehalten.
Unsere Vorsitzende Erika Putzker konnte 33 Stimmberechtigte Gartenfreunde
(von ca 100) begrüßen. Es wurden die Berichte vorgetragen, dann wurde über sie
diskutiert. Zur Zeit haben wir 18 Gärten zu vergeben, obwohl im letzten Jahr
viele Gärten vergeben wurden. Es wurde angeregt, den Stromanbieter zu wechseln
um Geld zu sparen. Gartenfreundin Gabriele Wolfram hat zugestimmt, sich darum
zu kümmern und dem Vorstand Vorschläge zu unterbreiten. Sie übernahm auch das
Amt der 2. Schriftführerin. Es wurden auch Ehrungen vorgenommen :

40 Jahre Mitgliedschaft : Ruth Kasprzak
25 Jahre Mitgliedschaft : Lothar Wende

dazu unsere herzlichsten Glückwünsche. Leider waren die anderen Jubilare nicht da.
Gartenfreund Lothar Wende stellte uns eine Busreise vor, er möchte mit uns ins
Thüringer Land nach Merkers bei Bad Salzungen in das dortige Erlebnis-Bergwerk
einfahren. Eine Beschreibung der Fahrt lag der Jahresrechnung bei. Anmeldung
und Bezahlung nimmt Diana in der Kantine entgegen.
Einige Bilder gibt es auch anzuschauen in der Rubrik "Bilder".


 

 
2014 Tanz in den Mai
------------------------------------------

Das Frühlingserwachen mit einem Tänzchen nach dem Grillen zu untermalen, ist
schon seit langer Zeit Tradition. Was war in der Kantine vor einigen Jahren noch
ein Ansturm auf freie Sitzgelegenheiten und Lücken auf der Tanzfläche. Da mußte
man schon sehr zeitig vor Ort sein, sonst war alles besetzt. Nun, diese Menschen
aus der Zeit sterben so langsam aus. Nachwuchs zum Füllen der Kantine ist nicht in
Sicht. Wir merken, dass wir immer älter werden daran, dass wir uns immer öfter fragen
hören: "Weißt du noch?". Trotzdem haben einige junge Menschen den Weg in die Kantine
gefunden, so dass die, die immer da sind, nicht so alleine sind. Gezählt haben wir
nicht, das lohnte sich nicht. Ein Danke an Diana, Petra, Gunther und Patrick, die
sich trotzdem viel Mühe gegeben haben, dass wir uns wohl gefühlt haben - meistens!


 

 
2014 Hauptversammlung
----------------------------------------------

Dieses Jahr fand unsere Jahreshauptversammlung am 22.2.2014 um 15:30 Uhr in der Kantine statt.
Vom Bezirksverband konnten wir Heinz Jordan und Roland Dirmeier begrüßen. Zu begrüßen waren auch unser
Ehrenmitglied Gerd Lederer und Gründungsmitglied Otto Kruse. Aus gesundheitlichen Gründen konnte unser
Ehrenvorsitzender Paul Kurt Bourdy leider nicht teilnehmen.

Nach der Begrüßung, der festgestellten Beschlußfähigkeit und dem genehmigtem Protokoll 2013 ließ unsere
Vorsitzende Erika Putzker das vergangene Jahr Revue passieren. Dabei konnten Kaffee und Kuchen von Diana
genossen werden. Garten 25 hat neue Pächter, die Familie Malgorzata, Garten 38 wird durch Familie Güttler
neu belebt, ebenso Garten 119, der von Familie Isensee übernommen wurde. Mauela Kappe hat Garten 114
abgegeben und Garten 130 gepachtet. Leider haben wir viel Leerstand, zu sehen auf unserer Internetseite
unter der Rubrik "Freie Gärten".

Thema Nummer 1 sind immer noch die Wasserzähler. Es wird nach einem Weg gesucht, die Abrechnung gerecht
aufzustellen, da die Zähler nicht die tatsächlich verbrauchten m anzeigen. Für unsere Veranstaltungen wird
mehr Beteilgung durch unsere Mitglieder mit Kind und Kegel, Oma und Opa, Freunde und Vereine gewünscht.
Das diesjährige Königsschießen wird von Gartenfreundin Sigrid Bourdy und Gartenfreund Jan Dombrowski betreut.
In Arbeit ist eine Absprache mit dem Baumarkt OBI wegen Rabattkarten. Da OBI bekanntlich etwas teurer ist,
aber dafür gute Qualität liefert, wäre ein erfolgreicher Abschluß ein toller Erfolg.

In gewohnter Manier las nun der 1. Kassierer Jan Dombrowski den Kassenbericht 2013 vor. Er wurde von den
Kassenprüfern Brigitte Westphal, Helga Wolleschak und Peter Sikora überprüft und für korrekt befunden. Es
konnte eine störungsfreie Prüfung vorgenommen werden, weil Belege und Eintragungen vollständig waren.
Es folgte, nach Protokoll, die Entlastung des Vorstandes - einstimmig !

Nun standen Ehrungen im Protokoll. Da wir viele langjährige Mitglieder haben, kommt da was zusammen :

                  25 Jahre Vereinmitgliedschaft : Peter Siebert, Dieter Kruse, Karl-Heinz Büttner, Heinz Löcke


                  40 Jahre Vereinsmitgliedschaft : Arnold Laue, Reiner Abraham, Dieter Rosinski, Wolfgang Schulz


                  60 Jahre Vereinsmitgliedschaft : Grete Wunschik


Wir bedanken uns für die Treue zum Verein mit einem tosenden Applaus und wünschen weiterhin viel Spass mit
den Gärten und in unserer Anlage. Leider wurden keine Bilder gemacht. Wir müssen noch mal mit Gartenfreund
Isensee sprechen. Der gut funktionierende Gartenfunk berichtet von einem Arbeitsplatz bei Fa.Asmus - Schööön!

Nach einer kurzen Pause ging es mit Punkt 10 weiter : Neuwahl des gesamten Vorstands.
Der neue Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen:

1. Vorsitzende : Erika Putzker
2. Vorsitzender : Volker Wilkens

1. Kassierer : Jan Dombrowski
2. Kassierer : Ingrid Wicker

1. Schriftführerin : Yvonne Bourdy
2. Schriftführerin : Melanie Dombrowski

1. Fachberater : Andreas Hoppenheidt

Kassenprüfer :   Peter Siebert
Kassenprüferin  : Brigitte Westphal
Kassenprüfer    : Günther Lechner

Der Haushaltsplan 2014 wurde einstimmig angenommen. Über Anträge abstimmen war nun angesagt :
Eine Kletterprämie von 5,- ist fällig, wenn bei Wasserzähleremontage der Garten abgeschlossen ist.
Der Preis für jede nicht geleistete Pflichtstunden erhöht sich von 8,- auf 10,-
Wer künftig nicht, wie vereinbahrt, den Stromzählerstand abgibt, wird mit einer Strafe von 50,- belegt.
Um die Möglichkeit des Mißbrauchs zu verringern, wird bei freien Gärten die Stromanlage abgeschaltet.

Zum Abschluß noch eine wunderschöne Angelegenheit : Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!!!
Am Samstag, den 6.September 2014 besteht die Möglichkeit, an einer Busfahrt nach Berlin-Steglitz teilzunehmen.
Sie führt uns zu unserem Partnerschaftsverein Kolonie Südpark. Der Verein feiert dieses Jahr sein 80.Jubiläum.
Wir sind zum Sommerfest eingeladen. Abfahrt ist um 10:00 Uhr von der Kaufland-Bushaltestelle ab. Es gibt eine
Stadtrundfahrt Berlin Ost mit Überraschungen. Ab 18:00 Uhr findet das Sommerfest statt. Irgendwann in der Nacht
geht es zurück nach Helmstedt. Geschlafen wird zu Hause! Der Preis beträgt pro Person 35,-. Genaueres wird
mitgeteilt. Anspechpartner ist unser Berlinbeauftragter Lothar Wende - Garten 110 Weg 4, oder Erika Putzker.
Bilder von früheren Treffen sind unter der Rubrik "Partnerschaft" zu bewundern.

Am 18.10.2014 findet dann in Berlin-Strelitz im Hotel Interconti die offizielle Jubiläumsfeier statt, im
feierlichem Outfit. Es wird sich eine Delegation auf den Weg machen, dazu später mehr.

 



 
2013 Ehrungen während der Jahreshauptversammlung.
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Am 23.2.2013 wurde unsere jährliche Hauptversammlung einberufen. Leider
konnte Erika, die 1.Vorsitzende, nicht so viele Mitglieder wie gewünscht
begrüßen, man hat den Eindruck es werden immer weniger. Vielleicht lag es auch
an dem strengen Winterwetter.

Begrüßen konnten wir unseren Ehrenvorsitzenden Paul Kurt Bourdy. Trotz des Wetters
hat auch unser Ehrenmitglied Gerd Lederer den Weg zu uns gefunden, ebenso unser
letztes Gründungsmitglied Otto Kruse. Der Bezirksverband wurde hervorragend von
dem stellvertretenden Vorsitzenden Roland Dirmeier vertreten. Zu Kaffee und Kuchen
wurde den Berichten gelauscht, die am Ende stark diskutiert wurden.

Das Hauptthema waren die Probleme mit dem Wasserschwund und Stromschwund. Besonders
der Wasserschwund macht uns zu schaffen, da noch nicht festgestellt wurde, woran es
liegt. Das herauszufinden wird uns die das kommende Jahr intensiv beschäftigen. Die
Ursache beim Strom kann an den langen Leitungswegen liegen, obwohl ein Fachmann dies
bei der Planung berechnet hat, aber auch an den ungeeichten Zählern. Doch auch hier
wird in diesem Jahr geforscht.

Sonst gab es keine größeren Probleme, auch die Kasse war in Ordnung, unser neuer
Kassierer Jan Dombrowski hat sich sehr gut eingearbeitet. Der Vorstand und
auch der Kassierer wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet, so dass wir
den 2. Vorsitzenden wählen konnten. Zur Wahl stellte sich Volker Wilkens, er
wurde natürlich von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt und bedankte sich für
das ihm entgegengebrachte Vertrauen.

Auch in diesem Jahr standen einige Ehrungen an. Der Verein dankte seinen Geehrten mit Blumen,
Gutscheinen und Urkunden für ihre langjährige Treue. Von links nach rechts:

Paul Kurt Bourdy       40 Jahre Mitgliedschaft
      Gerd Lederer       45 Jahre Mitgliedschaft
         Otto Kruse       60 Jahre Mitgliedschaft
      Gisela König       60 Jahre Mitgliedschaft
 Christiane Blank       25 Jahre Mitgliedschaft
   Erika Putzker        1. Vorsitzende           

 


 
2012 Gartenfest zum 60. Vereinsjubiläum
---------------------------------------------------------

Am 4.8. und am 5.8.12 feierte unser Verein sein 60. Gründungsjahr.
Erst war nur 1 Tag geplant, doch dann enschied man sich doch für 2 Tage Feierei.
Leider zu spät für unsere Berliner Freunde, die einen Bus für den Sonntag gebucht
hatten. Reiner Dorn und seine Frau besuchten uns trotzdem am Samstag und fuhren
am Sonntag im Bus mit zurück. Noch eine Pleite passierte uns mit einer Kapelle aus
Haldensleben, die uns schlicht vergaß und über keinen Kommunikationsweg erreichbar war.

Am Samstag begann das Fest, nach der Begrüßung der Gäste, mit einem offiziellen Teil,
zu dem Vertreter fast aller Parteien anwesend waren, um mit Ansprachen den Vereins-
mitgliedern zu gratulieren. Es wurden dabei auch Spenden von Erika, der 1.Vorsitzenden
dankend angenommen. Wir konnten außerdem begrüßen: Gründungsmitglied Otto Kruse,
unser Ehrenvorsitzenden Paul Kurt Bourdy und unser Ehrenmitglied Gerd Lederer.
Nach den Reden gab es Kaffee und Kuchen, das Kuchenbüffett wurde gestiftet von unseren
Frauen, die unter Mühen viele verschiedene Kuchen fertigten. Ein großes Lob und vielen Dank
an all die fleißigen Helferinnen.

Am Nachmittag wurden wir unterhalten von einer Tanzformation des TC Schöningen, die
uns zeigte, wie gut man sich als junger Mensch bewegen kann. Trotzdem zeigte unser
Mittdreiziger Jan, mit geliehenem Tüllröckchen, dass er auch mithalten kann und wurde
natürlich auch mit viel Beifall bedacht. Im Anschluß begann unser Musikus Martin
Jasper
, mit Unterstützung seines Kollegen Stefan, die Tanzwütigen auf die Tanzfläche
zu locken, zunächst mit mäßigen Erfolg.

Inzwischen war auch der Grill angeheizt, der regen Andrang fand. Während der Zeit des
grillens und essens hatten Vereinsmitglieder die Möglichkeit einen Schuß auf die
Königsscheibe abzugeben. Dann war es so weit, die Proklamation der neuen Majestäten
wurde aufgerufen. Die besten Schüsse wurden von Ernie Bergen und Paul Kurt Bourdy
abgegeben, die nun ein Jahr als Würdenträger ihr Dasein fristen, während sich die
anderen Schützen auf das Königsbier im Oktober freuen können. Beide Majestäten bekamen
einen wunderschönen Blumenstrauß und tolle Königsscheiben, die wieder von Petra Kruse
gemalt wurden. Vielen Dank an Petra.

Nun liefen Martin und Stefan zur Höchstform auf und zeitweise war die Tanzfläche gut gefüllt.
Wenn allerdings Lieder des Grafen (Unheilig) erklangen, hatten die Männer auf der Tanzfläche
nichts zu suchen - das war Frauensache. Gut - besetzten die Männer eben die kuschelige Theke.
Der harte Kern der Hardt-Fans tummelte sich dann noch bis in den frühen Morgen.

Das Katerfrühstück wurde um 10:00 Uhr angesetzt, es war eben hell geworden (Manch einer
bekam die Augen nicht auf). Pünktlich traf der Bus mit unseren gutgelaunten Berliner Freunden
von der Kolonie Südpark (Steglitz Berlin) ein, leider regnete es gerade Bindfäden. Erika sprach
einige Begrüßungsworte und gab die Bahn zum Büffett frei. Das Frühstück war bereits vorbereitet,
leider fehlte etwas Butter, Käse und Gurke - geschmeckt hat es trotzdem. Nach dem üblichen
Schlangestehen wurde ordentlich geschmaußt und viel erzählt.

Unserem Musikus Martin ging es nach dem Essen auch wieder besser und er griff fröhlich in die
Tasten. Doch das Tanzvolk war sitt, satt und müde, es fehlten noch die Promille. Da erzählt man
noch ein wenig und schon wurde die Kaffeetafel eröffnet - wieder Schlangestehen, um ein schönes
Stück von dem gespendeten Kuchen zu ergattern. Nun hatte Martin schon wieder Pech, denn die Gäste
zogen in Grüppchen durch die Gartenanlage um sich die Gärten anzuschauen. Leider haben wir im
Moment viele freie Gärten, die zum Teil etwas Pflege bräuchten. Aber es gibt auch Gärten, die super
gepflegt werden, aus denen man sich auch Ideen holen kann, für die eigene Scholle.

So langsam trafen die Spaziergänger wieder in und um die Kantine ein, allerdings reizte niemanden
die Spielgeräte. Doch fanden sich dann und wann Tanzwillige bei Martin ein. Wie zum Beispiel Jan
mit seiner Mutter Kirsten. Allerdings tanzen FKK-Fans anders, da überwiegend leicht bekleidet.
Bitte jetzt mal raten, wer von beiden der größere FKK-Fan ist --- Na??? --- Falsch, es ist Kirsten!
Nachdem man sich mal so richtig schlapp und feucht getanzt hatte, gab es endlich wieder etwas zu
Essen - Gulaschsuppe! Auf Druidenart in einem großen Kessel bei offenem Feuer (Gasherd) haben
mehrere Köche in dem Werk gerührt, damit es wohl gelinge: Boulettenschmied Hoppi,
Gulaschbeauftragte Lisa, Kochkontrolleurin Diana und Rührmaschinist Michael
.

Da kann nichts schiefgehen, was man an der kaum abnehmenden Schlange erkennen konnte. Heiß,
scharf und viel Kleingeschnittenes - ein Genuss. Viel Lob, Dank und Aufessen - ein Muss.

Dann war die Musik alle, unser Musikus brach seine Zelte ab und auch unsere Gäste aus Berlin
machten sich für die Abreise fertig. Zum Glück schien seit einiger Zeit die Sonne, so dass ein
Abschiedskomitee die Berliner zu Bus brachte und dem Bus hinterher winkte. Vielen Dank für Euren
Besuch - bis zum nächsten Mal!

Zu sehen gibt es beide Tage unter der Rubrik "Bilder" in einer Bilderauswahl. Es wurden 1000
Bilder abgegeben von denen etwas über 400 ausgewählt wurden, in 2 langen Nächten. Aber was
tut man nicht alles für den Verein...!!!


 

Aus dem Schatzkästchen unseres Ehren-Vorsitzenden Paul Kurt Bourdy :

Hessische "Kreppel"
--------------------------------

Hallo Gartenfreunde, habe wieder einmal ein Rezept aus meiner alten Heimat
ausgegraben. Wurde immer zum Karneval und zur Fastnacht gebacken und mit
großer Lust verzehrt. Das Rezept :

4 Eier        250g Schmand       250g Magerquark
250g Zucker 1      500g Mehl       1 Pkt Backpulver
200g Zucker 2      2 Pkt Vanillinzucker     1Ltr Pflanzenoel

Eier, Schmand, Quark und Zucker 1 verrühren. Dann Mehl mit Backpulver
vermischen, dazu geben und zu einem reißfesten Teig verarbeiten.
In einer Friteuse oder einem Topf das Oel auf 170 Grad erhitzen. Einen
Eßlöffel zu 3/4 mit Teig füllen und mit einem zweiten Eßlöffel den Teig
in das heisse Oel abstreichen. Nicht zu viel Kreppel auf einmal einfüllen,
sie gehen noch auf, sonst wird es zu eng. Von jeder Seite 2-3 Minuten
fritieren. Mit einer Schaumkelle aus dem Fett nehmen und auf Küchentuch
etwas entfetten. Zucker 2 mit dem Vanillinzucker vermischen und die Kreppel
in der Zuckermischung wälzen.
Mmmmmmmh lecker lecker!

Einen herzlichen Februargruß von P.K.Bourdy


 
2012 Spargelwanderung
---------------------------------------------------------

Unsere Kantinenwirtin Diana hatte sich für diese Spargelzeit etwas
besonderes ausgedacht. Das Spargelessen am 2.Pfingstfeiertag gab es erst
nach einem ordentlichen Marsch durch den Lappwald. Unser Scout Heiner Vahldiek
führte uns 23 Wanderer auf neuen Wegen in süd-östlicher Richtung an der Magdeburger
Warte vorbei bis zu einer Mauer, an der wir rechts ausweichen mussten. Keine Angst,
die alte Mauer wurde nicht wieder aufgebaut, es war der ehemalige Grenztruppen-
bereich, der durch Mauer und Zaun gesichert war. Wir erreichten bald eine grössere
Kreuzung, begrenzt durch die Bahnlinie Helmstedt-Marienborn (Braunschweig-Magdeburg).
Wie auf Zuruf rollte unsere Pausenverpflegung an, denn das herrliche Wetter mit viel
Sonnenschein brachte Durst und Schattensuche. Gunther und Waldi hatten genügend
Getränke dabei, so dass wir unseren Durst stillen konnten. Vorbeifahrende Züge gaben
laut Signal, die durstigen Zugführer waren wohl etwas neidisch auf uns. Dann ging es an
der Bahnlinie weiter in Richtung Helmstedt auf verschlungenen Waldwegen, bis wir wieder
an der Magdeburger Warte mit Spargelverkäufer aus dem Wald traten. Den Spargelstand
ließen wir rechts liegen (unser Spargel war ja schon fast fertig) und wir sammelten
uns in der Kantine. Dort stießen wir auf den Trupp der Nichtwanderer. Da war zunächst
Durststillen angesagt. Wegen dem schönen Wetter saßen viele Wanderer auf der Terasse,
leider hatten dort nicht alle Platz, aber in der Kantine war es auch angenehm. Bald
darauf wurde das Spargelbüfett eröffnet, das Diana mit Hilfe von Monika und Andreas
zurecht gezaubert haben. Es war sehr lecker und reichhaltig, so dass jeder der ca 40
Spargel-Fans auf seine Kosten kam. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die
Veranstalter Diana und Gunther und natürlich an Heiner, der uns sicher zu Kartoffeln,
Kotlett, Schnitzel und Spargel mit Hollandaise führte. Es gab Anregungen in naher
Zukunft weitere Wanderungen zu veranstalten, wie Matjeswanderung, Sauerkrautwanderung,
Pfannkuchenwanderung usw., schließlich sind wir flexiebel.


 


 
2012 Ehrungen
---------------------------------------------------------

Auf unserer diesjährigen Hauptversammlung am 3.3.2012 konnten wir uns
bei einigen treuen Gartenfreunden mit Urkunde und Geschenken bedanken.
Günther Petermann (25 Jahre Mitgliedschaft) fehlte, er wurde später geehrt,
da er mit seiner Irmi im Lande unterwegs war, und so nicht teilnehmen konnte.
Auch Andreas Almes hatte 25-jähriges Jubiläum, war aber leider auch verhindert.

Von links nach rechts:

Erika Putzker       1. Vorsitzende
       Edith Gotthardt    25 Jahre Mitgliedschaft
           Uwe Matzke    25 Jahre Mitgliedschaft
          Lisa Schmidt    40 Jahre Mitgliedschaft
          Edith Meiling    55 Jahre Mitgliedschaft
     Hermann Stüber    50 Jahre Mitgliedschaft